Unsere Preispolitik


Malkurse:

Unsere Preise für die Malkurse sind wie folgt zusammengestellt:

  1) Kursgeld

  2) Materialkosten z.B. Farben, Pigmente, Asche, Sande, Acrylbinder, Marmormehl, Spachtelmasse, Öl, Tusche, Kohle, Ölkreide, Patellkreide, ...usw..

      Wir stellen in den Malkursen den Kursteilnehmern alle benötigten Malmittel zur Verfügung.

      Das bedeutet keine langen Materiallisten vor Kursbeginn  für Sie. 

      Sie müssen nur Ihre eigenen Pinsel und Malmesser/Spachtel mitbringen.

      Wenn Sie als Anfänger einen Kurs besuchen, stellen wir eine Auswahl an Pinsel und

      Malmesser/ Spachtel zur Verfügung. So können Sie ohne grosse Extra-Ausgaben das Malen

      ausprobieren.

  3) In allen Malkursen müssen Sie noch die Kosten für die Mal-Untergründe  z.B. Leinwände, Holzkörper, Papiere usw. extra dazurechnen.

       Diese werden im Kurs nach Verbrauch berechnet. 


  4) Bei mehrtägigen Kursen kommen eventuell noch Übernachtungskosten dazu.



Andere Kurse:


In allen anderen Kursen verrechnen wir Ihnen nur das Kursgeld. Sie bezahlen die anfallenden

Materialkosten dem Kursleiter am Kurstag. Bei den meisten Kursen ist ein Richtpreis für

die Materialkosten in der Kursausschreibung erwähnt.




Wieso sind die gleichen Kurse in Wetzikon oder Niederlenz ca. 20.- CHF pro Tag teurer als in Herisau?


Da die Mieten der Ateliers in den Kantonen ZH und AG höher sind als in den Kantonen AR und SG, müssen wir dort die Preise anders gestalten.