Feuerbilder

Struktur-Mischtechnik mit Carsten Westphal

Die Kraft der Elemente


In diesem Seminar steht neben der Herstellung eigener Farben und Spachtelmassen ein Element im Mittelpunkt des kreativen Prozesses, das bislang eher durch seine zerstörerische Kraft bekannt war: Feuer!


Wie man mit Feuer auch gestalten kann, erproben wir in diesem Kurs. Zunächst erzeugen wir mit selbst hergestellten Pigment-Farben und  Spachtelmasse nach spezieller Rezeptur (z.B. aus Fliesenkleber, Marmormehl, Erde und/oder Sand), Relieflandschaften, die dem Abbild der Natur nah kommen. Raue, schroffe, harte Oberflächen treffen auf sanfte und weiche Formen.


Und wir gehen dann noch einen Schritt weiter. Neben Wasser, Luft und Erde kommt nun auch das Element Feuer hinzu. Dabei überschreiten wir die Grenze vom Grobstofflichen zum Feinstofflichen und stellen die Verbindung zum Raum her. Das Bild brennt. Die Kunst besteht nun u.a. auch darin, im richtigen Moment zu löschen. 


Durch das Element Feuer entstehen unbekannte, spannende Spuren auf ihren Bildern. Wer Mut hat zu experimentieren, ist hier genau richtig. Überraschen Sie sich selbst!



Voraussetzungen:
Dieser Kurs eignet sich für Anfänger bis Fortgeschrittene.
Anzahl Teilnehmer: 8 bis 10 Personen
Zeitbedarf:

09.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr

Reservieren Sie am Schluss des Kurses zusätzlich 10 Minuten

für das gemeinsame Aufräumen des Ateliers.
Materialliste

   Bringen Sie für diesen Kurs folgendes mit:


    .   Malpinsel  - Diverse Acrylpinsel für Grob- und Feinarbeiten.

                             - Plus mindestens ein breiter (ca. 8 cm breit) dicker (ca.3 cm dick)

                               Pinsel , der viel Wasser aufnehmen kann (aus dem Baumarkt).

                             - Drei dünne Acrylpinsel zum Anfertigen von Schriften oder

                               Zeichnungen.

    .   Spachtel:     2 feste Spachtel, einen breiten (ca. 8 cm) + 1 schmalen (ca. 4  cm).

                               (Bekommt man im Baumarkt).


    .   eine Rolle Küchenpapier


    .   Eine Schwamm zum Aufwischen des überschüssigen Wassers.

         

     ·   1 Malerflies ca. 1x2 m

     ·   1 starke Folie ca.1x2 m

  

    ·   Mehrere Bleistifte (HB bis 6B).


    ·   5 Gefässe (mit Deckel) zum Anmischen der Farben (z.B. alte Marmeladengläser,

        Einmachgläser, Plastikgefässe).


    ·    250 ml Schellack z.B. von Clou (Das gibt es im Baumarkt) oder auch von Boesner.           Es gibt ihn in dunkler und heller Farbe, beide sind geeignet.


    ·    Sprühflasche für Wasser.


    ·    ein wenig Holzkohle, im Mörser zermahlen.


    .   Wenn vorhanden: 2 bis 3 kleine stabile Leinwände (bis 50x50cm) von guter

                                           Qualität und

                                           1 bis 2 grössere stabile Leinwände (bis 80x100cm) von guter

                                           Qualität . Sie können auch erst die Vorführung des Kursleiters 

                                           anschauen und sich danach für eine Leinwand entscheiden.

                                           Wir haben eine grosse Auswahl an qualitativ  guten 

                                           Leinwänden im Atelier.


Print

Kurs 820-21

3-tägiger Kurs in Niederlenz (AG)
Donnerstag 07. Januar 2021 09.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr
Freitag 08. Januar 2021 09.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr
Samstag 09. Januar 2021 09.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr
Kursgeld: Fr.  550.-
Material: Fr.  80.- (Exkl. Pinsel / Leinwände)
Anzahl Personen Warteliste