Dem Feuer erlegen

Die Musebrink-Technik mit Gabriele Musebrink

Eintauchen und Erforschen, was ROT auslöst. Dies ist ein Seminar, was sich auf die Tiefe feinstofflichen Arbeitens mit selbst hergestellten Strukturen und Farbaufträgen bezieht: ungewöhnliche Farbherstellung auf selbst hergestellten Strukturuntergründen. 


Die Dimension der Farbe ROT wird farbpsychologisch wie musikalisch zum künstlerischen Prozess begleitend betrachtet und praktisch erforscht. Männliches Rot, weibliches Rot, junge Liebe: eine spannende Dynamik.


3 Bilder von jeweils maximal 80x80 cm werden in jeweils unterschiedlicher Weise bearbeitet, sodass dieses intensive Seminar einen neuen Raum eröffnet bzw. sehr vertieft. Alle Arbeiten sollen zum Schluss den Klang der Dimension ROT darstellen.


Hier geht es nicht um Masse, sondern um Feinheit, Sehen-Lernen und der Auseinandersetzung mit Komposition. Gearbeitet wird mit Marmormehl- und Sumpfkalkstrukturen, Pigmenten und Bindemitteln wie Kasein, Eitempera, Wachsen, Wachs-Ölsalben, verflüssigtem Wachs, verdünnten Acrylemulsionen, Beizen und Tuschen.


mehr lesen

Sie bezahlen bei der Anmeldung ein Pauschal für das Kursmaterial.  Das Kursmaterial ist zum Kennenlernen im Atelier von artteams vorhanden und wird den Kursteilnehmern zur Verfügung gestellt (Liste siehe unten). 

Denn erst nach diesem Ausprobieren, kann jeder für sich viel besser entscheiden was er genau benötigt wenn er zu Hause damit weiter experimentieren möchte.

Im Atelier stehen Ihnen für diesen Kurs folgende Kursmaterialen zur Verfügung:

·         Marmormehl (Ital. extra Weiss ).

.         ca. 48 Monate alte Sumpfkalk.

·         Caparolbinder und K9-Binder.

·         Mohnöl, Leinölfirnis, Leinöl, mager Quark und Casein, u.a. zum Herstellen von

          Farben mit Pigmente.

·         Kasslerbraun-Pigment mit dem die Schattentöne schön herausgeholt werden

          und viele andere hochwertige Pigmente (Kremer Pigmente AG).

·         Verschiedene hochwertige Erden und Sande (Kremer Pigmente AG).

·         Asche.

·         Verschiedene Beizen und Wachse.

·         Rohrer & Klinger Zeichentusche (15 verschiedene Farben).

·         Gaze.

·         Chinapapier.

·         Diverse andere Materialien: Ölstifte, Silikatkreide, Silikat-Unifix, Pastellkreide,

                                                                Kohle, Grafit,...


Was allerdings jeder selber vor Kursanfang besorgen muss, finden Sie auf der Materialliste (Siehe unten)
Voraussetzungen:
Für Anfänger und erfahrene Malende.
Man sollte in das Buch „Aufladung-Entladung“ von Gabriele Musebrink hineinschauen und sich auf ‚process painting of intuitive power’ einlassen können.
Anzahl Teilnehmer: 6 bis 10 Personen
Zeitbedarf:

09.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr

Reservieren Sie am Schluss des Kurses zusätzlich 15 Minuten

für das gemeinsame Aufräumen des Ateliers.
Materialliste

 

Bringen Sie bitte folgendes Material mit zum Kurs:

  • Notizblock, Bleistifte, Radiergummi
  • Alte Stofflappen und eine Rolle Haushaltspapier.

  • Ein paar ausrangierte kleine Siebe (aus dem Küchenbedarf) und alte Teller (werden als Palette benutzt)

  • Ein Viskose-Schwamm (Finden Sie beim Autobedarf)

  • 2  bis 3 Schüsseln (Durchmesser ca. 30 cm) + ein  paar leere Joghurt-Becher (500ml)
  • 2 Wassersprühflaschen
  • 1 Malerflies ca. 1x2 m
  • 1 starke Folie ca. 1x2 m

  • SPACHTEL: Sie können die qualitativ guten Spachtel auch im Atelier erwerben.
         -    Rostfreier Flächenspachtel zwischen 30-60 cm Breite
         -    2 bis 3 Malmesser von Zank zum Anmischen der Farbe und zum Einpüsten                                                                           der Pigmente (ca. 5.- CHF pro Messer)
         -    Japanspachtel  z.B. „ars nova“ (Ca. 4.-CHF pro Set)

  • PINSEL:  Sie können die qualitativ guten Pinsel auch im Atelier erwerben.
         -    diverse Künstler-Flachpinsel
         -    ein paar feine Synthetikpinsel

  • Malgrund: Die Bilder sollen etwa 80x80 cm sein. Verarbeitet werden 3 Leinwände. Durch Trocken- und Reaktionsphasen arbeiten wir parallel an den Bildern. Ziel ist es, sich den Wirkprozessen völlig zu überlassen und sich gestalterisch darauf einlassen zu können.


Wenn vorhanden:
  • Ausrangierter elektr. Küchen-Mixer

Print
Andere Kurse mit Gabriele Musebrink:  hier klicken

Kurs 807-21

4-tägiger Kurs in Herisau (AR)
Montag 25. Oktober 2021 09.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr
Montag 30. November -1 09.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr
Mittwoch 27. Oktober 2021 09.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr
Donnerstag 28. Oktober 2021 09.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr
Kursgeld: Fr.  740.-
Material: Fr.  120.- (Exkl. Pinsel / Leinwände)
Anzahl Personen Warteliste