Dozent/in:

Monotypie - eine Begegnung von Fläche &Linie

Experimentelle Drucktechniken

Ausgehend von eigenen zeichnerischen Linien und malerischen Flächenformen, die frei erfunden sein können oder nach einer realen Vorlage entwickelt sind, entstehen Voraussetzungen, die im Druckverfahren der Monotypie zu ein- oder mehrschichtigen Bildkompositionen führen.

Weitere zeichnerische oder malerische Eingriffe, oder Störungen in dem entstandenen Druck runden den Vorgang zu einem einmaligen bildnerischen Ausdruck.

Dem eigenen schöpferischen Vorgang sind dabei keine Grenzen gesetzt und können daher von allen Leistungsklassen umgesetzt werden.

Voraussetzungen:

Neugier am experimentellen Drucktechniken.

Zeitbedarf:

09.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr

Reservieren Sie am Schluss des Kurses zusätzlich 10 Minuten

für das gemeinsame Aufräumen des Ateliers.