Dozent/in:

KUNSTstoffKUNST

Acrylharz-Objekte

Wir fertigen den Kern aus Styrodur (sehr leicht zu schneiden) und überziehen ihn mit einem 2-Komponenten Acrylharz auf Wasserbasis und Mineralpulver, der ungiftig und geruchslos ist.


Durch die Verstärkung mit Glasfasergewebe können leichte jedoch sehr stabile Formen hergestellt werden,  so dass später auch grössere Plastiken als  Weiterentwicklung dieses Kurses möglich sind.


Die Oberfläche wird anschliessend geschliffen und kann farblich gestaltet oder mit einer metallisch pigmentierten Schicht versehen werden, wodurch die naturgetreue Optik einer Bronze oder einer Metallarbeit entsteht. 


Dieser Arbeitsschritt wird im Kurs ausführlich gezeigt, die angefertigten Arbeiten werden allerdings zu Hause farblich gestaltet, da der Acrylharz komplett durchtrocknen muss.

Um sich mit dem Material und der entsprechenden Technik vertraut zu machen, werden wir an den zwei Kurstagen figürliche Arbeiten oder abstrakte Objekte gestalten, die nach der entsprechenden Oberflächenbehandlung im Freien stehen können.

mehr lesen
Alternativ (von der jeweiligen Form abhängig) kann die Acrylharzbeschichtung auf einem Maschendrahtgerüst in Laminiertechnik aufgetragen werden.
Voraussetzungen:
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Zeitbedarf:

09.30 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr

Reservieren Sie am Schluss des Kurses zusätzlich 10 Minuten

für das gemeinsame Aufräumen des Ateliers.
Materialliste
   Bringen Sie für diesen Kurs folgendes mit:

   ·  Blätter + schwarzer Wasserfeste Filzstift (Marker): für Skizzen und zum

      Vorzeichnen auf Styrodur.

   ·  Cutter (Teppichbodencutter).

   ·  scharfes, langes Küchenmesser, am besten Sägemesser (Brotmesser) zum

      Schneiden vom Styropor.

   ·  Besonders wichtig: Bringen Sie eine Küchenwaage mit digitale Anzeige und ein

                                             elektr. Kuchenrührgerät, (wie man für einen Kuchenteig

                                             braucht). Beide wird gereinigt und sind nachher weiterhin

                                             brauchbar. Da der Kunststoff in wenigen Minuten abbindet

                                             und somit ständig kleine Materialmengen gewogen und

                                             angerührt werden müssen.

   ·  3-4 grosse Quark oder Jogurtbecher (500g Becher) zum Anrühren

   ·  1 bis 2 Pinsel: 5-8 cm breit (keine gute Qualität! die Pinsel sind danach nicht mehr

       brauchbar)

   ·  Spachtel (Baumarktspachtel)

   ·  Feile (übliche Holz- bzw. Stahlfeile)


Print